Ein Konsul ist ein geduldiger, effizienter und hart arbeitender Mensch.

Gerade in einem Business wie meinem, in dem neben meiner Expertise meine Persönlichkeit im Vordergrund steht, ist der Erfolg der Zusammenarbeit nicht unwesentlich davon abhängig, dass es menschlich passt. Damit meine Kunden also nicht “die Katze im Sack kaufen”, habe ich mir die Zeit genommen und den wissenschaftlich fundierten Persönlichkeitstest von 16personalities gemacht.

Beantworte 120 Fragen und ich sage dir, wer du bist

So oder so ähnlich könnte der Werbetext von 16personalities heißen. Denn genau 120 Fragen später weiß ich, ich bin ein ESFJ-T. – Äh, ein bitte was!?

Die Buchstaben stehen für die Ausprägung meiner Persönlichkeit auf den einzelnen Ebenen “Verstand”, “Energie”, “Natur”, “Taktiken” und “Identität”. (Da der Test ursprünglich auf Englisch ist, stimmen die Buchstaben nicht zwangsweise mit den deutschen Begriffen überein!). Kurz zusammengefasst, sieht das wie folgt aus:

Laut dem Ergebnis bin ich ein Konsul, was wiederum laut Wikipedia lateinisch für den höchsten römischen Staatsbeamten steht, der auch als “Berater” bezeichnet wird. Schon an dieser Stelle ist der Test äußerst zutreffend, wie ich finde. Kann ich ja eigentlich so stehenlassen. Aber nein, wir gehen noch etwas mehr in die Tiefe. 

Absolutely extrovertiert 

Die Ebene “Verstand”, deren Extreme extrovertiert vs introvertiert sind, hat mit 82% bei mir einen klaren Ausschlag Richtung “Extrovertiertheit”. Das ist jetzt keine große Überraschung für mich und als Vertrieblerin sicherlich sehr hilfreich (Wobei ich fest davon überzeugt bin, dass auch introvertierte Menschen gut verkaufen können!).

Es macht mir nichts aus, auf Andere zuzugehen, vor fremden Menschen zu reden oder zu netzwerken. Außerdem kann ich mich schnell auf unterschiedliche Persönlichkeiten und Kulturen einstellen, wobei mir sicherlich auch meine mehrfachen Auslandsaufenthalte geholfen haben.

Für meine Kunden bedeutet das, dass ich viele unterschiedliche Blickwinkel kenne. Dass ich mich gut in sie, ihre Mitarbeiter und ihre Herausforderungen hineinversetzen kann. Dass ich motivieren, präsentieren und um die Ecke denken kann. Und dass ich mich schlussendlich auch nicht davor scheue, mir aus meinem Netzwerk die notwendige Hilfe zu holen, falls ich an einer Stelle selbst nicht weiter weiß.

Im Großen und Ganzen ist die Konsul Persönlichkeit angenehm und aufrichtig. Ihre Energie und soziale Intelligenz sorgen dafür, dass sie schnell Bekanntschaften machen und Freundschaften schließen. Und durch ihre Unterstützung und Engagement bleiben diese Freundschaften eng und stark.

Real Talk oder “Butter by die Fische”

In dem Persönlichkeitstest werden alle 120 Fragen auf einer Skala von 1-7 beantwortet, wobei 1 für “Stimmt absolut” und 7 für “Stimmt überhaupt nicht” steht.

Auch wenn extreme Antworten in der Regel nicht so meins sind, habe ich die Fragen, ob ich in den Tag hineinträume oder mich bei einem Spaziergang im Wald in Träumen verlieren könnte, klar mit “Stimmt überhaupt nicht” beantwortet. Da spricht der Realist in mir. 

Mindestens einmal am Tag sage ich “Butter bei die Fische”, was so viel bedeutet wie: “Sprich Klartext mit mir.” Lieber weiß ich, wie eine Situation realistisch aussieht, um darauf reagieren zu können, als mir Eventualitäten und Szenarien auszumalen. Dazu passt es auch, dass ich gern performance-basiert arbeite, also Ziele setze, die dann auch für alle Seiten nachvollziehbar sind.

Natürlich ist es sinnvoll, für bestimmte Aufgaben verschiedene Szenarien zu entwickeln (Best Case vs. Worst Case). Aber erst sollte man wissen, was die Basis dieser Szenarien ist und welche beeinflussenden Faktoren eine Rolle spielen.

Heißt für meine Kunden dann auch: Am ungeliebten Zahlenteil kommt niemand vorbei! Wenn du also mit mir arbeiten möchtest, dann bereite doch Antworten auf die Fragen “Welche Produkte sind deine Umsatztreiber?”, “ Wie viel Gewinn machst du derzeit und wo soll es hingehen?” und “Was sind deine Ziele fürs kommende Jahr?” schon mal vor, denn ich werde sie auf jeden Fall stellen.

Logik- & Prinzipien-fokussiert

Konsuln sollten tun, was sie am besten können: Vorbilder sein und für ihren eigenen Verantwortungsbereich Sorge tragen.

Interessant finde ich, dass ich der Ebene “Natur” sehr ausgeglichen abschneide, ich also sowohl logik- als auch prinzipien-fokussiert handele.

Das erklärt sicherlich, warum meine Entscheidungen und Lösungsansätze häufig sehr pragmatisch und praxisorientiert sind. Ich mag keine hochtrabenden Strategien, bei denen man nicht in die Umsetzung kommt. Andererseits weiß ich aber auch, dass man sich ohne einen Plan schnell in Kleinigkeiten verliert oder das Wesentliche aus den Augen verliert.

Konsuln sind “großartig in praktischen Angelegenheiten wie Geldmanagement und verwaltenden Aufgaben und übernehmen solche Verantwortung gern für die Menschen, die ihnen wichtig sind.“

Wie wichtig mir gewisse Werte bzw. Prinzipien sind, zeigt sich schon darin, dass ich diesen Job überhaupt ausgesucht habe. Klar, ich bin Vertriebsberaterin. Und klar, da geht es zwangsweise auch um Umsätze, etc. Aber meine Kunden sind vorrangig werteorientierte Unternehmen, deren höheres Ziel jenseits von “immer mehr Umsatz” liegt. Meine eigenen Werte – Familie, Ehrlichkeit, Nachhaltigkeit, Unabhängigkeit und Pragmatismus – sind dabei die perfekte Grundlage, um im sicheren Fahrwasser zu bleiben.

Mein Hauptziel besteht darin, dass gerade diese werteorientierten Unternehmen nachhaltig erfolgreich sind. Denn ich glaube, es braucht viele von ihnen und sie scheitern viel zu oft, weil ihnen “Verkaufen nicht liegt.”

Suchend & Planend

Interessant – und sehr passend – finde ich auch, dass ich auf der Ebene “Taktiken” zwischen “Suchend” und “Planend” relativ ausgeglichen abgeschnitten habe. Im Klartext heißt das für die Arbeit mit mir, dass es zwar einen Plan geben wird, wir diesen aber nicht bis in die letzte Eventualität ausfeilen, bevor es in die Umsetzung geht.

Ich mache eine IST-Analyse, wir besprechen die Ziele und nachdem an dieser Stelle vielleicht schon der eine oder andere Zahn gezogen wurde, entwickeln wir gemeinsam einen (Schlacht-) Plan. Dann werden die Ärmel hochgekrempelt und es geht los!

Allerdings halten wir immer wieder inne und schauen, ob der geplante Weg immer noch der Richtige ist und passen den Plan bei Bedarf an.

Insgesamt geht viel bei mir über Zahlen, sehr viel aber eben auch über das richtige Bauchgefühl, was sich aus Erfahrung und Intuition ergibt.

Und sonst so? Was der Test noch herausgefunden hat. 

Konsuln sind Altruisten, und sie nehmen ihre Verantwortung ernst, anderen Menschen zu helfen und Gutes zu tun.

Solange sie das Gefühl haben, geschätzt und anerkannt zu werden, sind Konsuln anderen Menschen gerne behilflich. Sie genießen jede Rolle, in der sie in einer sinnvollen Art und Weise etwas Positives beitragen können.

Konsuln kommen nicht nur kurz vorbei, weil es von ihnen erwartet wird. Konsuln hören immer gern über die Beziehungen und Aktivitäten ihrer Freunde, erinnern sich an die kleinsten Details und sind gerne bereit, in einfühlsamer und verständnisvoller Weise Probleme zu diskutieren.

Dieses Feedback passt in keinen der vorherigen Punkte, beschreibt aber wunderbar meine Motivation, denn oft höre ich: “Wie kommt es, dass eine Vertrieblerin plötzlich einen auf Nachhaltigkeit macht?”

Ich möchte etwas Gutes tun! Und zwar aus ganzem Herzen. Ich möchte, dass gute und wertvolle Ideen erfolgreich sind. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass die Welt gut und lebenswert für unsere Folgegenerationen bleibt. Und klar, möchte ich damit auch Geld verdienen.

Aber mein Antrieb liegt viel tiefer als das: Ich möchte helfen, was dazu führt, dass die meisten meiner Kundenprojekte vor lauter Begeisterung oft “zu meinen eigenen” werden. Ich bin zutiefst daran interessiert, dass es für meine Kunden vorwärts geht. Dass sie erfolgreich sind – wie auch immer sie diesen Erfolg definieren – und dass sie nach der Zusammenarbeit mit mir vertriebstechnisch auf eigenen, selbstbewussten Beinen stehen.

(Alle Zitate in diesem Artikel sind, wenn nicht anders markiert, aus dem “Konsul”-Profil von 16personalities)

Moin, let's get that conversation started

5 + 8 =